Am Samstag traten wir in Zürich gegen den TV Unterstrass an. Vor dem Match war dem Trainerteam eigentlich schon klar, dass wir dieses Spiel normalerweise gewinnen würden.

Unterstrass belegt aktuell den letzten Platz in der Gruppe und die Murianer liegen nach Verlustpunkten auf Rang 2 - punktgleich mit GC Amictia Zürich. Schon nach ca. 10 Minuten war die Sache klar und wir führten bereits mit 5 Toren. Bis zu Pause konnten wir den Abstand kontinuierlich ausbauen und gingen mit einem komfortablen Vorsprung mit 19:8 in die Kabine. Störend aus Trainersicht war lediglich die ungenügende Verteidigungsarbeit. Ansonsten hätten wir nicht 8 Tore kassiert.

In der zweiten Halbzeit ging das Spiel so weiter - vorne bauten wir unsere Führung weiter aus, hinten wurde teilweise gesündigt. Vor allem in der zweiten Halbzeit konnten auch die jüngeren Spieler, die ansonsten nicht viel Spielzeit erhalten, mit Toren und schönen Aktionen glänzen. Aus Trainersicht das HIGHLIGHT des Spiels.

Am Schluss gewannen wir 37:19 - und der Trainer und die Spieler waren nur teilweise zufrieden! Aber das ist jammern auf hohem Niveau! Schön ist, dass die Spieler sich nichts auf den Sieg gegen den schwachen Gegner einbilden sondern selbstkritisch ihre Leistung hinterfragen.

Wir sind weiter auf Kurs als Gruppenerster an den Aufstiegsspielen in die Interklasse teilzunehmen. Am nächsten Samstag können wir gegen Mutschellen einen weiteren Schritt machen. Wir freuen uns auf zahlreiche Fans die uns unterstützen!