1819 janis u17nati foerderlehrgangEndlich ist es raus - die Couverts sind verteilt und die nominierten Spieler für den U17-Nationalmannschaft-Förderlehrgang im Sommer 2019 sind bekannt. Unter den aufgebotenen Spielern ist auch der Murianer Janis Huber (2004) zu finden.

Was für ein Wochenende in Visp. Für die Regionalauswahlspieler und auch Spielerinnen ist es das Highlight des Jahres. Das RA-Finalturnier - dort wo sich alle Regionalauswahlspieler des aktuellen Jahrgangs zum letzten Mal vor den Augen des Schweizer U17-Nationaltrainers messen und auch präsentieren. Unter den zahlreichen Spielern waren auch vier Murianer zu sichten. Mit Aurel Baeriswyl, Janis Huber, Luick Huber und Alex Meier sind vom TV Muri Handball vier Spieler im Kader der Regionalauswahl AG+, allerdings spielen alle vier Spieler mittlerweile beim HSC Suhr/Aarau und besuchen die Sportschule in Aarau/Buchs.

RA AG+ mit durchzogener Leistung

Die Regionalauswahl AG+ startete schlecht in dieses Wochenende. Die ersten beiden Partien hat man knapp verloren und im zweiten Spiel verletzte sich leider Janis Huber bei einer Abwehraktion und konnte die restlichen zwei Spiele nicht mehr eingesetzt werden. Gegen die RA Nordwest verlor man wieder knapp und in der letzten Partie gegen RA Romandie lag man immer vorne, musste aber am Schluss doch noch ein Remis eingestehen. Schlussendlich klassierte sich die RA AG+ auf dem 6. Rang.

Nominationen sind bekannt

Nach dem letzten Spiel jeder Regionalauswahl kommt der U17-Nationaltrainer in die Kabine und verteiltt die von allen sehnlichst erhofften Couverts an jene Spieler, welche sich für den U17-Nationalteam-Förderlehrgang in Mürren vom 15.07.-19.07.2019 qualifiziert haben. Unter Ihnen erfreulicherweise auch der Murianer Janis Huber (2004).