In der Vorbereitung aufs Spiel wurde klar, dass beide Teams die Punkte brauchen. Die Säuliämter wollen einen Direktabstieg verhindern, wir die Finalrunde erreichen

Unser Ziel war es mit unserem schnellen Spiel den Gegner bei minimaler Fehlerquote zu überfordern. Leider klappte dies bei Spielbeginn nur teilweise. Wir spielten zwar schnell. Aber die Nervosität hatte die Jungs im Griff. Zu viele Fehler waren die Folge.

Mitte der ersten Halbzeit haben wir das ganze Team ausgewechselt und kamen besser ins Spiel. Der Vorsprung wuchs kontinuierlich an. In der Pause lagen wir mit neun Toren in Führung.

Für die zweite Halbzeit wurden neue Ziele ausgegeben. Man wollte weniger wie 10 Tore erhalten, aber möglichst vielen schiessen. Das klappte hervorragend. Man sah schöne einfache aber auch erweiterte Gegenstösse oder tolle Pässe an den Kreis. Die Jungs spielten füreinander und überzeugten.

Schlussendlich sah man klar, dass wir auf allen Positionen besser besetzt waren. Unsere Torhüter hatten Traumquoten, alle Feldspieler haben zwischen 2 und 8 Treffer erzielt. Was will man mehr? Das Endresultat von 45:19 unterstrich den Leistungsunterschied und brachte uns zwei Punkte näher an unser Ziel, das Erreichen der Finalrunde.

Bereits nächsten Sonntag findet das Rückspiel gegen den HSV Säuliamt statt. Wir werden alles versuchen um den Erfolg zu wiederholen.

SG Wohlen/Muri – HSV Säuliamt 45:19 (21:12)

Aufstellung: Caforio (Tor), Egger (5), Hafner (5), Huber (2), Ihle (2), Iloski (5), Meier (3), Rey (8), Scheiwiller (6), Schmid (5), Seeholzer (2), Stojanoski (2)
Coaches: Konecnik Robi, Caforio Cosimo
Link zum Spielverlauf: https://www.handball.ch/de/matchcenter/spiele/372870