Samstag, 09. März 2019 - SG Wohlen/Muri - SG Horgen/Wädenswil

Der Tabellenführer war zu Gast. Wir versuchten den Spielverderber zu spielen.

Wir wussten um die Stärke des Gegners. Sie hatten einen spielbestimmenden Spieler in ihren Reihen. Diesen zu stören und zu verunsichern war unser Ziel.

Die Spiele in der Finalrunder der MU15-Inter-Klasse brauchen keine Anlaufzeit. Da geht von der ersten Minuten an die Post ab. Leider hat der Schiedsrichter diesen schnellen Start komplett verschlafen. Als unser Spieler Ramon Rey bei einer Verteidigungsaktion den Ball vom Gegner mitten ins Gesicht bekam und am Boden lag, wollte er das Spiel trotz unserer Intervention nicht unterbrechen. Im Nachhinein war das für den betroffenen Spieler gefährlich und für den erfahrenen Schiedsrichter peinlich. Sorry, aber die Gesundheit der Spieler geht vor. Der Schiedsrichter hätte das Spiel unterbrechen und uns auffordern sollen uns um den „benommenen/abwesenden“ Spieler zu kümmern, anstatt gegen uns eine Verwarnung oder eine 2-Minuten-Strafe auszusprechen.

In der Konsequenz waren fast alle hellwach und einer benommen. Wir konnten einmal mehr das Spiel bis zur 17 Minute offen gestalten. Acht Minuten später lagen mit 5 Toren hinten, es wurde kritisch. Aber das Team wusste zu reagieren. Bis zur Pause lag der Gegner „nur“ noch mit drei Treffern vorn.
Auch in der zweiten Spielhälfte kamen wir immer wieder bis auf zwei Tore heran. Der Einsatz war super, das Spiel spannend.

Der Gegner war uns auf den entscheidenden Positionen physisch überlegen. Wir kriegten das vor allem in deren Verteidigung zu spüren, wo man herzhaft zugriff, mit wenig oder keinen Konsequenzen. Wir waren deshalb überrascht, als bei uns in der 48. Minute zwei unserer Spieler infolge progressiven Foul von der Platte mussten. Das war spielentscheidend. Der Gegner wusste diese Situation zu nutzen und zog innerhalb weniger Minuten wieder auf fünf und mehr Tore davon. Das Schlussresultat von 30:41 Tore zeigt nicht das wahre Spiel. Es war eines unserer bisher Besten.

Resultat: SG Wohlen Muri – SG Horgen/Wädenswil 30:41 (17:20)

Folgend noch der Link zum Spielverlauf: https://www.handball.ch/de/matchcenter/spiele/381450

Sonntag, 10. März 2019 - Visp Visperterminen - SG Wohlen/Muri

Eine tolle Reisen ins Wallis – das zweite oder sogar dritte Spiel in zwei Tagen

Wir unterstützen aktuell die MU15E vom HSC Suhr Aarau mit den Spielern Caforio, Meier, Stojanoski und Rey. Nach dem gestrigen Spiel gegen den Tabellenführer aus Horgen/Wädenswil spielten sie an diesem Sonntagmorgen, 11.00 Uhr noch mit dem HSC in Winterthur gegen Pfadi Winterthur. Nach Spielschluss nahmen drei der vier Jungs die Strapazen auf sich und fuhren mit dem Zug von Winterthur direkt nach Visp, wo es um 16.30 Uhr wieder gegen einen starken und zudem frischen Gegner losging.

Die ersten 15 Minuten waren zum Vergessen. Der Gegner war frischer, schneller und durchschlagskräftiger. Nach 14 Minuten lagen wir 11:4 hinten. Das Spiel schien gelaufen. In der Tat fassten wir nie mehr Tritt sondern rannten die ganze Zeit diesem Rückstand hinterher. In der Pause stand es 18:11.

Das wurde auch in der zweiten Halbzeit nicht besser. Die Visper spielen eine offensive 4:2-Deckung, die man mit viel Laufen, einfachen Übergängen oder Kreuzen hätte aushebeln können. Doch das brachten die Jungs nicht mehr hin. Dafür waren die Batterien zu leer. 38 erhaltene Tore sind zu viel. Da müssen wir uns aufs Rückspiel hin etwas einfallen lassen.

Es gab trotzdem zwei Highlights bei der Reise ins Wallis, ein gemeinsame Besuch bei McDonalds und die Rückfahrt. Hier ist das Team erstklassig.

Resultat: SG Visp-Visperterminen - SG Wohlen Muri 38:27 (18:11)

Folgend noch der Link zum Spielverlauf: https://www.handball.ch/de/matchcenter/spiele/381458

Die Vor- der Finalrunde ist Geschichte. Wir haben einmal gewonnen und viermal verloren. Das Niveau ist super. Es sind tolle Spiele, bei denen wir nur profitieren können. Von den fünf Gegnern können wir drei schlagen, wenn wir unser bestes Handball auspacken. Sollte einer der Favoriten einen schlechten Tag haben, können wir auch denen gefährlich werden. Wir werden sehen.

Das nächste Spiel findet am Samstag, 16. März um 16.00 Uhr in der Bachmattenhalle in Muri statt. Der Gegner: SG Pfadi/Seen Tigers.