, Lucia Schroth

F2: Nach dem Aufstieg in der Aufstiegsrunde

Die Damen des TV Muri starten mit einem Auswärtssieg gegen Oberwil (23:27) in die Rückrunde.

Letzten Sommer durfte der TV Muri endlich in die 2. Liga aufgestiegen. Davor hatten die Damen einige Jahre in der 3. Liga stets klar vorne mitgespielt, ohne jedoch den Aufstieg zu schaffen. Der Modus, die Nerven und nicht zuletzt die Pandemie-Unterbrechungen hatten dies stets und meistens sehr knapp verhindert.  
 
Dass die Murianer Handballerinnen verdient eine Liga höher spielen, bewies die Mannschaft direkt schon in der Hinrunde der 2. Liga. Trotz anfänglicher Turbulenzen und auf der Suche nach Leistungs-Konstanz (Aufholjagden nach verschlafenen Spiel-Beginnen vs. Spielen auf Augenhöhe mit den Tabellenführenden oder auch einem NLB-Team im Cup) erkämpfte sich der TV Muri den zweiten Platz zur Winterpause hin. So qualifizierten sich die Damen direkt nach dem Aufstieg in die 2. Liga für die Aufstiegsrunde und sicherten sich somit frühzeitig den Ligaerhalt.  
 
Nach einer längeren Winterpause starteten die Murianerinnen letzten Samstag in eine intensive und unberechenbare Aufstiegsrunde. 14 Spiele stehen nun bis Ende Mai an. Dazu kommen hoffentlich noch 3 weitere Cup-Spiele – denn Ziel ist wieder das Cup-Final am 27. März in Oensingen. Und mit Gegnerinnen wie Münsingen, Oberwil oder Yverdon werden nicht nur die Reisen länger, sondern man wird auch auf Teams treffen, welche alle erstplatziert waren in ihren Vorrunden-Gruppen.  
 
Entsprechend ausgelassen war die Stimmung am Samstag, als nach 60 Minuten gemeinsamen Kampf die ersten beiden Punkte der Rückrunde aufs Konto der Murianerinnen gingen. Der 23:27 (13:15) Sieg gegen Oberwil war eine Mannschaftsleistung. Insbesondere in der Verteidigung konnte man sich über das Spiel hinweg steigern und auf die Gegnerinnen einstellen. «Jede einzelne hat heute alles gegeben» meinte Coach Gsell nach dem Spiel.  
 
Heimspiel am 12. Februar – 14 Uhr
Das nächste Heim-Spiel findet nächsten Samstag um 14 Uhr in der Bachmattenhalle Muri statt. Die Damen des TV Muri empfangen die SG Aarburg/Oftringen/Rothrist, welche im ersten Spiel ebenfalls bereits einen Sieg feiern durften.